Ab diesem Jahr will das Finanzamt aufgrund der Entwicklungen und Veränderungen in der Vergangenheit in der Tax-Branche verschärfte Aufzeichnungs- und Aufbewahrungsverpflichtungen durchsetzen. Dazu zählen unter anderem digitale Aufzeichnungen.

Nach deutschen Recht besteht nach §141 Abgabenordnung eine Buchführungspflicht für alle Gewerbetreibenden, welche über 600.000 Euro Jahresumsatz oder über 60.000 Euro Jahresgewinn erzielen.

Zudem besteht nach § 22 Umsatzsteuergesetz eine Einzelaufzeichnungspflicht bezüglich der Unterlagen über die Betriebseinnahmen, wobei alle Unterlagen zehn bzw. sechs Jahre aufzubewahren sind.

Alle Taxifahrer sollten daher dringend ihre Alt-Taxameter durch neue digitale Taxameter ersetzen, um so der Pflicht nachzukommen.

Easy Learning mit Taxionlinekurs

Jetzt Downloaden und Ausprobieren!


loading